Allgemein

Warum Kundenbewertungen für Handwerksunternehmen wichtig sind – unser Weg zum „ProvenExpert“ & Co.

Die Dachfenster-Retter sind tatsächlich spezialisiert auf Dachfenster und hatten bei den benötigten Ersatzteilen mehr Ahnung als der Fensterhersteller selbst! [...] Diese Firma macht ihrem Namen alle Ehre [...]

4,8 von 5 Sternen bei Google, Top-Dienstleister und Top-Empfehlung 2021 bei ProvenExpert: wir haben es geschafft und sind in puncto Kundenbewertungen ganz vorne mit dabei. Unsere deutschlandweiten Partner mit jeweils eigenem Google Standort  ziehen nach, auch bei ihnen trudeln nach und nach die ersten (positiven) Bewertungen ein. 

Doch dieses Glück kommt nicht von ungefähr. Unsere Liebe und unser Einsatz für Dachfenster spielen dabei natürlich eine Rolle, aber bedeutender ist unser strategisches Vorgehen in Sachen Rezensionen. Heute wollen wir euch auf die Reise zum positiven Kundenfeedback mitnehmen.

Fertig? Los!

Was sind Kundenbewertungen?

Eine Kundenbewertung, auch Rezension oder Preview genannt, ist eine Beurteilung des Unternehmens durch die Kundschaft. Im Falle eines Handwerksbetriebs treffen Kund*innen ein Werturteil über die ausgeführte Arbeit, welches die gesamte Auftragsabrechnung von Anfrage über Ausführung bis hin zu Reklamationen betreffen kann. Im digitalen Zeitalter werden Bewertungen vorwiegend digital unternommen. Die meist genutzte Plattform Google kennt natürlich jeder. Aber auch Bewertungsportale wie ProvenExpert, Yelp oder GoYellow spielen eine Rolle.

Unsere durchschnittliche Bewertung bei ProvenExpert

 

 

Warum sind Kundenbewertungen so wichtig?

Kundenbewertungen sind der Schlüssel, um vorab ein Vetrauensverhältnis zu deiner potenziellen Kundschaft aufzubauen. Wird im Internet nach einem passenden Handwerksunternehmen gesucht, stoßen User*innen zwangsläufig auf Kundenbewertungen, sofern diese vorhanden sind. Es gibt Studien, dass über 90% der Internetuser*innen sich von positiven Bewertungen zum Kauf oder zur Kontaktaufnahme verleiten lassen. Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch auch, dass negative Rezensionen vom Kauf abhalten. Rezensionen haben folglich einen unmittelbaren Einfluss auf die Entscheidung für oder gegen dein Unternehmen. 

Beim Vertrauensaufbau durch positive Bewertungen kommt es natürlich auch auf die Menge und Qualität der Rezensionen an. Viele, hochwertige Reviews steigern dann nicht nur deinen Vertrauensvorschuss, sondern sind auch für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) bedeutend: deine Seite rankt in Google höher, was wiederum mehr Traffic auf die Website erzeugt.

Wir kommt man zu (positiven) Kundenbewertungen?

Schön und gut, jetzt wissen wir, dass Kundenbewertungen fürs (Handwerks-)Unternehmen wichtig sind. Du fragst dich nun, wie zum Teufel du an viele, positive Renzensionen rankommen sollst? 

Dafür möchte ich dir unsere Strategie bei den Dachfenster-Rettern vorstellen. Ob dieser Weg das non-plus-ultra ist, kann ich nicht sagen. Aber wir fahren damit sehr gut. Zumindest laut Google und ProvenExpert.

Aktiv um authentische Bewertungen bitten

Was unsere Kundschaft nicht weiß, kann sie natürlich auch nicht tun. Einfach abwarten und Teetrinken, bis Bewertungen kommen, funktioniert nicht. Denn kaum jemand kommt von selbst auf die Idee, ein Unternehmen zu bewerten, zumindest nicht dann, wenn alles glatt lief. Und hier liegt auch das Problem: denn dann schreiben nur Kund*innen Bewertungen, die unzufrieden mit deiner Leistung waren und die Ergebnisse deines Reviews sind völlig verfälscht. Der wohl wichtigste Schritt lautet daher, aktiv um authentische Bewertungen zu bitten. Wir lösen dies mit einer Gutschrift auf den Rechnungsbetrag bei Abgabe einer Bewertung, auf die wir schon beim Angebot hinweisen. Wichtig: Die Gutschrift erfolgt völlig unabhängig von der Güte der Bewertung, schließlich wollen wir ein echtes Kundenfeedback und keine gekauften fake Bewertungen.

Fehler transparent und unmittelbar kommunizieren

Das versteht sich eigentlich von selbst, aber vorsichtshalber wollen wir es noch einmal erwähnen: die Handwerksleistung muss qualitativ hochwertig sein und der Kundenservice stimmen. Natürlich sind Fehler erlaubt, auch uns passiert es mal, dass wir einen Termin kurzfristig absagen müssen, uns verspäten oder irgendwas einfach mal schief läuft. Im Idealfall kommunizieren wir das aber transparent und unmittelbar mit unserer Kundschaft. Manchmal klappt auch das nicht und eine negative Bewertung trudelt ein. Das führt mich zum letzten Punkt.

 

 

Die Bewertung ist da - was nun?

Super, ihr habt es geschafft und die ersten Bewertungen sind reingekommen! Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf jede Bewertung zu antworten. So können wir unserer Kundschaft das Gefühl vermitteln, gesehen zu werden und ihre Meinung ernst zu nehmen. Fast noch wichtiger ist jedoch der angemessene Umgang mit negativen Bewertungen. Hier zeigen wir Verständnis für den Unmut, legen ggf. unsere Sichtweise der Dinge dar und zeigen weitere Handlungs- oder Lösungsmöglichkeiten auf.  

Beispiel einer positiven Kundenbewertung und unsere individuelle Antwort
Beispiel 1 einer negativen Bewertung und unserer Reaktion darauf
Beispiel 2 einer negativen Bewertung und unsere Reaktion darauf

Du siehst, positive Kundenbewertungen sind kein Hexenwerk, verfügen jedoch über eine Wirkung, die du nicht außer Acht lassen solltest. Falls dir unsere Tipps oder unsere Arbeit also gefallen haben, freuen wir sehr uns über ein Feedback von dir! 

Hier kannst du uns bewerten:

Google

ProvenExpert

GoYellow

 

Kennst du noch mehr Wege zur positiven Kundenbewertung? Wir freuen uns auf eure Ideen!